Emotionale Entladung

Als ich letztens von der Vergewaltigung einer Freundin eines Freundes hörte, musste ich raus und meinen Emotionen Luft machen.

Das Thema ist unangenehm, sicher (jedoch natürlich äußerst wichtig), aber ich bin gespannt, ob man in den Bildern die Aufregung, die Trauer und die rasenden Gedanken bemerkt – diese Art der Fotografie so bewusst zu erleben, ist noch sehr neu für mich.

Jene Person, von der ich spreche, hat sich direkt bei der Polizei Hilfe geholt und erhält Unterstützung aus Freundes- und Familienkreis. Sie ist auf dem besten Weg zur Besserung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Anna Permesang (Mittwoch, 14 Dezember 2016 22:24)

    Die Bilder drücken einfach ganz pur und unverfälscht deine Emotionen aus, das kommt sofort beim Betrachter an. Wirklich sehr gut!

  • #2

    Tom (Donnerstag, 15 Dezember 2016 13:30)

    Hallo Anna, danke dir vielmals! Ich brauchte wirklich eine Einschätzung, da ich es selber nicht so recht weiß.

    Übrigens kannst du ruhig Eigenwerbung betreiben und deine Website angeben – ich tue es ja auch!

  • #3

    Jessi (Dienstag, 27 Dezember 2016 22:51)

    Mich haben besonders das 1. und das 3. Bild angesprochen. Darin habe ich das Thema und die Gedanken, die einem dazu in den Sinn kommen, perfekt wiedergefunden.

  • #4

    Tom (Donnerstag, 29 Dezember 2016 09:41)

    Hallo Jessi,
    es freut mich wirklich, dass du dich hier beteiligst!
    Vielen lieben Dank für deine Einschätzung – es ist ja wirklich eine subjektive Sache, was man mit dem Thema verbindet.