Energie als Motor von Kreativität und Transformation

In letzter Zeit, schon bevor meine selbst auferlegte Quarantäne begann, habe ich
an mir eine stete Schlaffheit und Müdigkeit bemerkt, die mich aufregte. Ich
schlief mehr als genug, ich aß gut und ausgewogen und hatte genügend Bewegung.

 

Wie also konnte es sein, dass ich so faul war? Es musste an mir liegen. Ich war
einfach ein fauler Mensch.
Und so schleuderte ich mich selbst in eine Spirale der negativen Gedanken, und akzeptierte meine "Faulheit" als solche. Lag mitten am Tage einfach nur herum, schlief, schaute Videos… Und nörgelte innerlich vor mich hin.

Ich muss unausstehlich gewesen sein.

mehr lesen 5 Kommentare

Mit Druck von außen umgehen

In jedem kreativen Feld, oder generell in allen Berufen, die von der sogenannten "Norm" abweichen, kann man sich manchmal recht alleine vorkommen. Ich persönlich habe das Glück, in einer sehr verständnisvollen und unterstützenden Familie aufgewachsen zu sein – und doch überkamen und überkommen mich immer wieder Zweifel an dem, was ich tue.

mehr lesen 2 Kommentare

Zeit in der Natur verbringen

mehr lesen 0 Kommentare

Ideenproduktion vs. Perfektion

Ideen zu produzieren, ist ein wichtiger Teil der Arbeit eines Fotografen (und generell jeden Künstlers). Doch was ist wichtiger – schnell Inhalte oder Werke als Ideen zu teilen, oder diese wirklich auszuarbeiten? Hier meine Gedanken dazu.

mehr lesen 0 Kommentare

Veränderungen

Es begann vor einiger Zeit, mich zu stören, dass ich nicht erklären konnte, was es eigentlich war, das ich machen wollte. Wann immer ich sagte, ich sei Naturfotograf, fragten mich die Leute, ob ich denn lieber Landschaften oder Tiere fotografieren würde.

mehr lesen 2 Kommentare

Angst vor Veränderung

Es ist eine Ironie von Mutter Natur. Man will im Leben vorankommen, hat aber Angst vor Veränderung, bleibt immer im alten Trott, weil das einfacher ist. Gleichzeitig aber muss man erkennen, dass man nur durch Veränderung Fortschritte machen kann!

mehr lesen 0 Kommentare

Taubenanalogie

Als ich heute mit einem Freund (in einem längeren philosophischen Gespräch wie ich sie so gerne führe) über Fotografie sprach, stellte er eine kleine Analogie auf, die ich gerne mit euch teilen möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

Spezialwissen

Canon Arthur Doyles Sherlock Holmes ist für mich in letzter Zeit, obgleich er eine fiktionale Figur ist, zu so etwas wie einem Vorbild, einer Inspiration geworden.
Das hat mich zu einem interessanten Gedankengang in Bezug auf die Fotografie geführt, den ich gerne hier mit euch teilen möchte.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fotostrecke: Schwäne

Diese Schwäne habe ich im Frühjahr 2016 beim Schloss Gottorf in Schleswig fotografiert.
Ich habe beim Fotografieren viel darüber nachgedacht, wie ich ungewöhnliche Bilder machen könnte und wie Tierfotografen (natürlich) das Tier zum Hauptmotiv machen.

mehr lesen 2 Kommentare

Der Sinn meines Lebens

Wer anderen die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt, spricht ihnen Erfahrung und Weisheit zu. Ihr habt mich nicht gefragt (ich habe den Wink verstanden).
Hier sind, völlig ungefragt, meine Gedanken dazu.

mehr lesen 4 Kommentare

Protografierer: Fotograf und Programmierer zugleich

Leider wurde durch einen Fehler dieser Artikel nicht wie versprochen am Montag freigeschaltet.
Dafür bitte ich vielmals um Entschuldigung!

 

Habe ich hier schon einmal von meinen vielen Interessen gesprochen?
Heute geht es um den Vorteil davon, gleichzeitig Programmierer und Fotograf zu sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Chamäleon-Erlebnis

Als ich letztens einen Spaziergang Richtung Südosten gemacht habe, um ein wenig zu fotografieren, traf ich auf einige Portugiesen, die auf der anderen Straßenseite saßen und irgendetwas von mir wollten. Sie riefen mich zu sich, doch ich ignorierte sie und ging weiter.

mehr lesen 0 Kommentare

Stress, Unruhe und starre Blicke

Viele Menschen, denen ich tagtäglich begegne, blicken ständig starr geradeaus. Hier gibt es ein paar Gedanken dazu, von einem Fotografen, einem „Quergucker“.

mehr lesen 4 Kommentare

Exploratorisch-künstlerisches Spielkonzept

Sobald das Spiel „Pokémon GO“ für Smartphones herauskam, war ich begeistert von den Möglichkeiten der Augmented Reality. Also habe ich angefangen, zu überlegen, wie man so ein Konzept für die Fotografie und kreative Betätigung im Allgemeinen nutzen kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum in die Ferne schweifen...

Ich bin jetzt in Lissabon, um dort mein Auslandssemester zu verleben.
Und obwohl ich erst vorgestern hier angekommen bin, habe ich schon eine Erkenntnis gehabt, die man nur im Ausland haben kann und die gleichzeitig Auslandsaufenthalte für Fotografen eigentlich komplett überflüssig machen würde. Hach, die Ironie ist schon was Schönes...

mehr lesen 0 Kommentare

Fotografie als Erholung vom Fotografieren

Was macht eigentlich ein professioneller Fotograf, wenn er sich von der Arbeit erholen möchte?

 

Weiß ich nicht, aber er sollte fotografieren. Gut, er könnte auch seine Fußballbildchen sortieren, Zeit mit seiner Familie verbringen oder einer sonstigen Freizeitbeschäftigung frönen. 

Warum sollte er also ausgerechnet fotografieren, wenn er sich doch gerade davon erholen will?

Tja, gute Frage!

Als jemand, der ständig andere mit seiner enormen Anzahl an Interessen überrascht, musste ich selber erst einmal mit diesem Gedanken klarkommen, der mir da gekommen war.

mehr lesen 0 Kommentare

Nutzen eines Skizzenbuchs

Jeder, nicht nur Kreative, sollten meiner Meinung nach ein Skizzenbuch führen.

Auf diese Weise hält man den Kopf für die wichtigen Dinge frei und kann auch unterwegs strukturiert denken und arbeiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Momentaufnahme – eine Selbstreflexion

Momentan denke ich oft und viel darüber nach, welches Ziel ich eigentlich habe.

In dieser Hinsicht trenne ich schon gar nicht mehr zwischen Fotografie und meinem Leben als Ganzem, da ich der Meinung bin, dass die beiden sich recht bald kaum noch voneinander unterscheiden lassen werden.

mehr lesen 2 Kommentare

Von anderen Fotografen lernen – Einführung

 

Dies soll ein Einführungsartikel sein für eine Serie von Beiträgen, die sich damit beschäftigen, was man von einzelnen Fotografen für die eigene Fotografie übernehmen kann.

mehr lesen 3 Kommentare