Fotostrecke – Farben

Die Spaziergänge, von denen ich in der letzten Woche sprach, sind eine neue tägliche Angewohnheit von mir – jeden Tag nehme ich mir vor, mindestens 15 Fotos zu machen. Nicht irgendwelche Fotos, denn ich habe doch einen gewissen Qualitätsstandard, den ich nicht unterdrücken kann oder will; jedoch ist es mein Ziel, diese Zeit zur Entspannung zu nutzen.


Das Interessanteste ist: Ich sehe noch mehr Dinge, die ich fotografieren will, als ich immer denke – beruhigender Gedanke, dass mir nie die Subjekte ausgehen werden.

Ich habe mindestens zwei Vorteile, die ich mitnehme: Erstens fotografiere ich mehr, ohne einfach drauflos zu klicken, und zweitens habe ich noch etwas mehr (flexibel in den Tagesablauf integrierbare) Bewegung in meinem Tag, die bei viel Schreibtischarbeit durchaus willkommen ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jonas (Donnerstag, 01 Juni 2017 19:40)

    Das sind sehr schöne Bilder, die gut für sich stehen. Besonders gefällt mir die, äh, ästhetische Ästhetik beim letzten Bild, welches durch die orange Form für mich auf den ersten Blick fast aussieht, wie ein abstraktes 3D-Rendering.

  • #2

    Tom (Donnerstag, 01 Juni 2017 20:20)

    Danke sehr! Von jemandem, der aus der Branche kommt, ist das Lob umso größer...
    Aber du hast da etwas angemerkt, was mir auch aufgefallen ist: Ich wollte eigentlich schon länger eine richtige Serie fotografieren, bei der die Bilder noch besser zusammenspielen.
    Hold me accountable! :D